Publication of the project

Haug, Reinhold (2013). Kooperatives Lernen aus fachdidaktischer Sicht. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2013: Vorträge auf der 47. Tagung für Didaktik der Mathematik vom 04.03.2013 bis zum 08.03.2013 in Münster, Band 1, S. 428

Learning is often seen as a social process, characterized by one learner acquiring knowledge and competence by interacting with another learner. “Cooperative learning” attempts to build on this social process by showing ways in which learning from one another can be improved. In this article, after defining concepts and identifying associated current research, a bridge is built linking these to mathematical didactics; this is done in order to identify possible opportunities for cooperative learning which go beyond technical perspectives. The tangible implementation indicating how well cooperative learning can succeed is demonstrated in an exemplary way in the MATHElino project.

Cooperative learning from a didactic viewpoint

Haug, Reinhold / Reuter, Dinah / Schuler, Stephanie / Wittmann, Gerald (2012). MATHElino. Gemeinsam Mathematik erleben. In: Grundschulzeitschrift, Heft 252/253, S. 14-18.

Elementary school pupils and kindergarten children meet together once a week to do mathematics: they experiment with different materials, collect their own experiences and can (re-)discover mathematical principles. This cooperation of the children can be a step towards cooperation between the institutions.

The first publication of this article appeared in the "Elementary school magazine".

Experiencing mathematics together

Haug, Reinhold / Wittmann, Gerald (2013). Materialien wachsen mit. Muster und Strukturen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe I. In: mathematik lehren. Erfolgreich unterrichten: Konzepte und Materialien, Heft 176, Februar 2013, S

Are there materials for learning mathematics which can be used profitably by kindergartens, elementary school and secondary schools alike? The answer is a resounding "Yes!" Two of these materials are presented in this article: wooden cubes and pattern blocks. The content framework moulds the idea of thinking in patterns and structures.

The first publication of this article appeared in the journal "Teaching mathematics". 

Materials are never ending

Reuter, Dinah (2013). Muggelsteine und Spielwürfel. Eine offene Lernumgebung im Anfangsunterricht. In: Grundschulunterricht Mathematik 1, S.28-32.

Wrapping paper, ornaments on old buildings, clapping games, tasks, packets - children are constantly being confronted with patterns. They also like inventing their own patterns – the children could e.g. continue the fun command "Keep your mouth closed while speaking." with "Close your eyes while watching.", "Put your fingers in your ears while listening.", "Hold your nose to smell." How can you enable children to consciously deal with patterns? The author introduces an interesting learning environment to go with this.

Further references of literature

  • Büchter, Andreas / Haug, Reinhold (2013). Lernen mit Material. In:  Mathematik lehren. Erfolgreich unterrichten: Konzepte und Materialien, Heft 176, S. 2-7. 
  • Devlin, Keith (1997). Muster der Mathematik: Ordnungsgesetze des Geistes und der Natur. Heidelberg / Berlin: Spektrum Akademischer Verlag.
  • Haug, Reinhold (2013). Kooperatives Lernen aus fachdidaktischer Sicht. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2013: Vorträge auf der 47. Tagung für Didaktik der Mathematik vom 04.03.2013 bis zum 08.03.2013 in Münster, Band 1, S. 428-431.
  • Haug, Reinhold / Wittmann, Gerald (2013). Materialien wachsen mit. Muster und Strukturen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe I. In: Mathematik lehren. Erfolgreich unterrichten: Konzepte und Materialien, Heft 176, S. 8-13.
  • Haug, Reinhold / Reuter, Dinah / Schuler, Stephanie / Wittmann, Gerald (2012). MATHElino. Gemeinsam Mathematik erleben. In: Grundschulzeitschrift, Heft 252/253, S. 14-18.
  • Hoenisch, Nancy & Niggemeyer, Elisabeth (2004). Mathe-Kings. Junge Kinder fassen Mathematik an. Weimar, Berlin: Verlag das Netz.
  • Lee, Kerensa (2010). Kinder erfinden Mathematik. Gestaltendes Tätigsein mit gleichem Material in großer Menge. Weimar / Berlin: Verlag das Netz.
  • Lüken, Miriam M. (2012). Muster und Strukturen im mathematischen Anfangsunterricht. Grundlegung und empirische Forschung zum Struktursinn von Schulanfängern. Münster: Waxmann.
  • Peters, Sabine (2010). Zum Musterverständnis von Kindern im Elementarbereich dargestellt am Beispiel der Arbeit mit Bandornamenten. Stuttgart: swb-verlag.
  • Royar, Thomas / Streit, Christine (2010). MATHElino. Kinder begleiten auf mathematischen Entdeckungsreisen, Seelze.
  • Schuler, Stephanie (2013). Mathematische Bildung im Kindergarten in formal offenen Situationen – eine Untersuchung am Beispiel von Spielen zum Erwerb des Zahlbegriffs. Münster: Waxmann.
  • Schuler, Stephanie (2012). Mathematische Bildung gestalten – Herausforderungen und Chancen des Einsatzes von Spielen. In: Die Grundschulzeitschrift 258/259, S. 4–7.
  • Schuler, Stephanie (2010). Spielend lernen. In: Die Grundschulzeitschrift 240, S. 50–53.
  • Schuler, Stephanie (2010). Das Bohnenspiel. Ein Regelspiel zur Förderung des Zahlbegriffs im Kindergarten und am Schulanfang. In: Grundschulunterricht Mathematik 1, S. 11–16 .
  • Schuler, Stephanie (2010).“Ich hab mehr Karten als du!” Kartenspiele bringen Spaß und mathematische Lerngelegenheiten in die Kita. In: kindergarten heute 1, S. 34–36.
  • Schulz, Axel / Wartha, Sebastian (2011). Materialeinsatz im Mathematikunterricht. IN: MNU Primar 3/2, S. 49-56.
  • Steinweg, Anna Susanne (2008). Zwischen Kindergarten und Schule – Mathematische Basiskompetenzen im Übergang. In: Hellmich, Frank / Köster, Hilde (Hrsg.): Vorschulische Bildungsprozesse in Mathematik und Naturwissenschaften. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 143–159.
  • Wittmann, Erich Ch. / Müller, Gerhard N. (2008). Muster und Strukturen als fachliches Grundkonzept. IN: Walther, Gerd u. a. (Hrsg.): Bildungsstandards für die Grundschule: Mathematik konkret. Berlin: Cornelsen Scriptor.